Geschichte der Abteilung Kegeln

1947 - Bereis im Jahre 1947 fanden sich um den Sportsfreund Ulrich Bandow 19 Sportsfreunde, die den Spielbetrieb im Kegeln auf der Kegelbahnanlage in Michendorf aufnahmen. Der Weg führte über die Kegelbahn bei Haushalter in Babelsberg zum jetzigen, durch Eigeninitiative, Unterstützung des Trägerbetriebes und des VEB Wettspielbetriebes geschaffene  und 1955  in Betrieb genommene Anlage. 

1949 - Der erste Kegelabend der neu geründeten Sektion Kegeln fand am 1. August statt.

1955 - Die Kegler von Motor Babelsberg sind seit 1955 in der Motor-Sporthalle im Konsumhof. Die Männer waren acht Mal DDR-Mannschafts-Meister.



1993 - Durch die Schließung der Kegelsportstätte Waldschlösschen, sind einige Vereine zu Motor Babelsberg gekommen, so dass die Kegelbahn der Motor-Sporthalle für den Trainingsbetrieb ausgelastet war.

1997 - Durch einen Sturmschaden am Karfreitag, 28. März, wurden etwa 110 Quadratmeter Dachfläche der Kegelbahn vollkommen abgedeckt. Eine sofortige Notreparatur wurde durchgeführt. Im Laufe des Jahres wurde das Dach der Kegelbahn neu gedeckt.

2014 - Derzeit hat die Abteilung Kegeln 48 Mitglieder zwischen 22 und 90 Jahren.

Die 90-jährige Inge Ribbeck ist seit 58 Jahren Mitglied der Kegel-Abteilung von Motor Babelsberg. Ernennung zum Ehrenmitglied.